Skip to main content
World Sleep Day 2023

World Sleep Day 2023

Ab in die Kiste

Ein erholsamer Schlaf ist unerlässlich für unser allgemeines Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit. Ein wichtiger Faktor dafür ist die Gestaltung des Schlafzimmers. Die Wahl der richtigen Produkte kann dazu beitragen, dass man sich in seinem Schlafzimmer wohl und geborgen fühlt. Anlässlich des World Sleep Day möchten wir dir 5 Schlaftipps mit auf den Weg geben, die dir helfen werden, dein Schlafzimmer in einen Ort der Entspannung und Erholung zu verwandeln.
Schlaftipp #1

Schlaftipp #1

Der Kauf der richtigen Matratze klingt einfacher als er ist. Eine Matratze hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 8 bis 10 Jahren, daher ist es wichtig, eine gute Matratze zu wählen. Auf einer Auping Matratze kommt dein Körper zur Ruhe und erholt sich im Schlaf optimal. Finde jetzt mehr über die Wahl der richtigen Matratze heraus.
 Schlaftipp #2

Schlaftipp #2

Eine gute Unterfederung ist die Basis für guten Schlaf. Mit der besten Unterstützung für deine Matratze und deinen Körper schläfst du Nacht für Nacht wunderbar. Außerdem kann deine Matratze mit der richtigen Unterfederung besser atmen. So bleibt sie dir länger in einwandfreiem Zustand erhalten.
 Schlaftipp #3

Schlaftipp #3

Ein gutes Kopfkissen trägt zu einer guten Nachtruhe und einem entspannten Gefühl am Morgen bei. Das perfekte Zusammenspiel aus ergonomischem Design und hochwertigen Materialien beugt Verspannungen vor und ermöglicht einen erholsamen Schlaf. Das ist es, was unsere Kissen so einzigartig macht.
 Schlaftipp #4

Schlaftipp #4

Gibt es etwas Gemütlicheres als eine federleichte Daunendecke, die sich sanft um dich schmiegt, wenn du ins Bett gehst? Aber wie wählst du die richtige Bettdecke aus? Bei der Wahl der perfekten Bettdecke gibt es einige Faktoren zu beachten. Erfahre mehr in Schlaftipp #4.
 Schlaftipp #5

Schlaftipp #5

Ein bequemes Bett ist das Herzstück des Schlafzimmers. Es sollte ergonomisch und unterstützend sein, um einen gesunden Schlaf zu ermöglichen. Auping Betten sind speziell entwickelt, um den Körper während des Schlafs in eine natürliche Schlafposition zu bringen. Sie sorgen für eine optimale Körperunterstützung und Entlastung der Wirbelsäule.
Schlaftipp #1

Schlaftipp #1

Die für dich optimale Matratze

Guter Schlaf ist wichtig und das, wonach wir uns alle sehnen. Und das fängt mit deiner Matratze an! Unsere ergonomischen Untersuchungen haben ergeben, dass man verschiedene Zonen für Schultern, Taille und Hüfte einrichten muss, um die beste Unterstützung für einen gesunden Schlaf zu erhalten. Und genau das haben wir getan. Unser neues Matratzensortiment wurde auf der Grundlage verschiedener Körpertypen entwickelt, die genau auf dich und deine Bedürfnisse zugeschnitten sind. Deine Körperform bestimmt, welche Unterstützung du brauchst. Größe und Gewicht spielen dabei keine Rolle. Sie sind wichtig für den Härtegrad deiner Matratze.
Körpertyp

Körpertyp

Wir unterscheiden zwischen den Körpertypen X, Y, A und I.
Körpertyp X: Wenn Schultern und Hüften breiter als die Taille sind.
Körpertyp Y: Wenn Schultern breiter sind als die Taille und Hüften.
Körpertyp A: Wenn Hüften breiter sind als die Schultern und Taille.
Körpertyp I: Wenn Schultern, Taille und Hüften ca. gleich breit sind.
Härtegrad

Härtegrad

Jeder Mensch ist anders, kein Körper ist wie der andere. Bei der Bestimmung des Härtegrades spielen vor allem Größe und Gewicht eine Rolle. Jeder Matratzentyp ist in drei Härtegraden (weich, medium und fest) erhältlich. Welche Matratze passt also am besten zu dir? Dieser Matratzenberater zeigt dir innerhalb von 5 Minuten, welche der Auping Matratzen am besten zu deinem Körper und deinen Vorlieben passt.
Wähle deine Matratze

Wähle deine Matratze

Unsere Auping Evolve, Elysium und Elite sind in vier verschiedenen Körpertypen (I, Y, X und A) und drei Härtegraden (weich, medium und fest) erhältlich. Das bedeutet, dass es 12 verschiedene Varianten von Matratzen gibt. So gibt es immer eine Matratze, die am besten zu dir und deinem Körper passt.
Schlaftipp #2

Schlaftipp #2

Schaffe die Basis für guten Schlaf

Eine gute Unterfederung ist die Basis für guten Schlaf. Mit der besten Unterstützung für deine Matratze und deinen Körper schläfst du Nacht für Nacht wunderbar. Außerdem kann deine Matratze mit der richtigen Unterfederung besser atmen. So bleibt sie dir länger in einwandfreiem Zustand erhalten
Vorteile einer Unterfederung

Vorteile einer Unterfederung

Alle unsere Unterfederungen sind Spiralunterfederungen. Eine Spiralunterfederung wird aus geflochtenem Stahl gefertigt, wodurch sie ihre feine offene Struktur bekommt. Da die Spiralunterfederung zu 80 Prozent offen ist, bietet sie eine besonders gute Belüftung und hält dich und dein Bett frisch. Der diagonale Aufbau mit über 10.000 Unterstützungspunkten garantiert optimale Unterstützung. Die Unterfederungen sind aus gestärktem Stahl gefertigt, sodass du den Rest deines Lebens auf ihnen träumen kannst.

Wusstest du, dass Auping die Spiralunterfederung erfunden hat?

1888 war Johannes Albertus Auping ein hart arbeitender Schmied in Deventer, der keine Herausforderung scheute. Als der Direktor eines Krankenhauses ihn um ein belüftendes Bett bat, kreierte er eine Matratze aus geflochtenem Netzgewebe. Dazu befestigte er Eisendrähte an der Schneidplatte einer Bohnenmühle und drehte sie entlang einer Achse. So entstand ein schönes Flechtstück. Später stellte er sicher, dass die Bettbasis flexibel wurde.

Große Verbesserungen passieren oft in kleinen Schritten. So wurde beispielsweise ab 1963 der Stahldraht nicht mehr in Längs-, sondern in Querrichtung gespannt. Diese Änderung führte wiederum zur Erfindung der verstellbaren Unterfederungen bei Auping.
Schlaftipp #3

Schlaftipp #3

Schlafe wie auf Wolken

Ein gutes Kopfkissen trägt zu einer guten Nachtruhe und einem entspannten Gefühl am Morgen bei. Damit sich dein Körper im Schlaf ausruhen kann, ist es besonders wichtig, dass der Rücken vom Kopf bis zum Steißbein gerade liegt. Neben einem guten Lattenrost und einer guten Matratze sorgt ein geeignetes Kopfkissen dafür, dass dein Körper die nötige Ruhe bekommt. Doch welches Kissen ist das richtige für dich?
Welches Kissen passt zu dir?

Welches Kissen passt zu dir?

Es gibt im Wesentlichen vier Dinge, die du bei der Wahl des für dich richtigen Kopfkissens beachten solltest.

Schlafposition: Schläfst du auf dem Rücken, der Seite oder dem Bauch? Deine Schlafposition legt fest, welche Art Unterstützung du benötigst.
Persönliche Vorlieben: Was magst du? Bevorzugst du Daunen, synthetische Fasern oder vielleicht Latex?
Allergien: Bist du allergisch gegen Hausstaubmilben oder Latex?
Matratze: Was für eine Matratze hast du? Wenn du mit der Schulter tiefer in die Matratze einsinkst, benötigst du ein weicheres Kopfkissen.
Schlafposition

Schlafposition

Seitenschläfer (50% der Menschen): Wenn du lieber auf der Seite schläfst, liegt der größte Druck auf deinen Schultern. Es ist dann ratsam, den Raum zwischen deinem Nacken und deiner Schulter so weit wie möglich auszufüllen. Unsere Latexkissen haben eine spezielle Schulterkontur, so dass sich das Kissen gut an deinen Körper anpasst.

Rückenschläfer (40% der Menschen): Für den Rückenschläfer ist es wichtig, dass der Nacken gut gestützt wird. Dadurch wird verhindert, dass deine Wirbelsäule in eine Lücke fällt. Als Rückenschläfer wirst du am meisten von einem flexiblen Kissen profitieren. Wenn du als Rückenschläfer auf einer festen Matratze schläfst, hast du mehr Unterstützung durch ein festeres Kissen.

Bauchschläfer (10% der Menschen): Das Schlafen auf dem Bauch ist die ungünstigste Haltung, da du deinen Kopf zur Seite drehen musst, um atmen zu können. Dadurch wird dein Nacken stärker verspannt. Wenn du dies trotzdem bevorzugst, ist ein niedriges und anschmiegsames Kissen die beste Wahl; du musst nicht mit deinem Nacken in einer unnatürlichen Position liegen.
Welche Matratze hast du?

Welche Matratze hast du?

Berücksichtige bei der Auswahl deines Kissens auch den Härtegrad deiner Matratze. Wenn du in deiner Matratze einsinkst, benötigst du auch ein Kissen, das weniger fest ist. Bei einer härteren Matratze benötigst du ebenfalls ein festeres Kopfkissen. Bei einer Matratze, die eine Schulterzone hat, sinken deine Schultern etwas weiter in die Matratze ein. Wähle ein niedrigeres (oder weicheres) Kissen, damit dein Nacken nicht eingeklemmt wird.
Schlaftipp #4

Schlaftipp #4

Gut zugedeckt schläft es sich besser

Was gibt es schöneres, als abends unter die gemütliche Bettdecke zu kriechen! Wickelst du dich gerne ein wie in einen Kokon oder bevorzugst du eine leichte Bettdecke, die über dir zu schweben scheint? Außerdem möchtest du nicht, dass es zu heiß oder zu kalt ist. Deshalb ist eine gute Bettdecke so wichtig. Aber wie findest du die richtige Bettdecke?

Bei der Wahl der perfekten Bettdecke gibt es einige Faktoren zu beachten, wie Temperatur, persönliche Vorlieben, Allergien und Größe.
Wärmeklassifizierung einer Bettdecke

Wärmeklassifizierung einer Bettdecke

Wird dir im Bett schnell heiß und schläfst du gerne in möglichst dünner Nachtwäsche oder frierst du schnell und steigst mit warmen Socken ins Bett? Die Wärme, die eine Bettdecke abgibt, wird durch Wärmeklassen von 1 (am wärmsten) bis 4 (am kühlsten) angegeben. Bei Auping haben wir Sommerbettdecken mit Wärmeklasse 4 und Ganzjahresbettdecken mit Wärmeklasse 3. Wenn du diese beiden Bettdecken mit dem speziellen Auping Button Down System durch Knöpfen miteinander verbindest, kannst du ganz einfach eine 4-Jahreszeiten-Bettdecke mit Wärmeklasse 1 erstellen.

Wärmeklasse 1, unsere 4-Jahreszeiten-Bettdecken: Eine wirklich warme Bettdecke. Ideal für kalte Schlafzimmer und für Menschen, denen leicht kalt wird.
Wärmeklasse 3, unsere Ganzjahresbettdecken: Geeignet für den Frühling und Herbst und in beheizten Schlafzimmern. Die passenden Bettdecken, wenn dir nachts nicht besonders warm oder kalt ist.
Wärmeklasse 4, unsere Sommerbettdecken: Dünne Bettdecken, geeignet für warme Sommernächte oder warme Schlafzimmer.
Persönliche Vorlieben

Persönliche Vorlieben

Bei Auping kannst du aus 3 verschiedenen Füllungen wählen. Diese haben jeweils ihre eigenen spezifischen Eigenschaften:

Synthetisch: Synthetische Bettdecken sind mit Hohlfasern und Mikrofasern gefüllt und fühlen sich etwas schwerer an als eine Daunendecke. Perfekt, um ein kokonartiges Gefühl zu vermitteln.
Daunen*: Eine Daunendecke vermittelt ein leichtes Gefühl und sorgt für ein gutes Schlafklima, Sommer wie im Winter. Außerdem bieten Daunen eine hervorragende Isolierung.
Recycelte Daunen*: Die recycelten Daunen stammen aus gebrauchten Bettdecken und Kopfkissen. Diese Materialien werden mit großer Sorgfalt ausgewählt und verarbeitet, um sicherzustellen, dass sie sauber und hygienisch sind, wie neue Daunen. Unmittelbar nach der Verarbeitung wird das Rohmaterial von der IDFL (International Down and Feather Testing Laboratory) auf Qualität und Sauberkeit geprüft.

*Hinweis: Alle Daunenprodukte im Auping Sortiment sind nach dem Responsible Down Standard (RDS) zertifiziert.
Allergien

Allergien

Leidest du unter einer Hausstaubmilbenallergie oder hast Probleme mit den Atemwegen? Auping hat auch für dich die passenden Bettdecken. Alle unsere Bettdecken sind antiallergisch. Unsere Daunen-Bettdecken haben ein Nomite-Label. Dieses Label zeigt an, dass die Außenseite der Bettdecke so dicht gewebt ist, dass keine Hausstaubmilbe sie durchdringen kann.

Wenn du deine Bettdecke regelmäßig waschen möchtest, wähle am besten eine synthetische Bettdecke.
Schlaftipp #5

Schlaftipp #5

Das Auge schläft mit

Neben den ergonomischen Faktoren spielt auch das Aussehen deines Bettes eine wichtige Rolle. In einem schönen Bett schläft man einfach lieber. Daher legen wir bei Auping viel Wert auf das Design unserer Betten und Boxspringbetten. Die Kombination aus kreativen und modernen Formen mit nachhaltigen und langlebigen Materialien geben unseren Betten ihre unverkennbare Handschrift. Du kannst dir dein Traumbett nach deinen Wünschen individuell zusammenstellen.
Traumbetten

Traumbetten

Im Durchschnitt benötigt ein Erwachsener 7 bis 8 Stunden Schlaf pro Nacht. Und natürlich willst du diese Stunden in einem Bett verbringen, das deinen Körper und Geist wirklich entspannt, so dass du ausgeruht aufwachst. Alle Auping Betten werden in Handarbeit in unserer eigenen grünen Fabrik in Deventer hergestellt. Wir fertigen alle unsere Betten auf Bestellung, so dass du dir dein neues Bett genau nach deinen Wünschen zusammenstellen kannst. Wähle eines der Auping Betten, entscheide dich für die Farbe des Bettrahmens, entscheide dich für ein Bett mit Kopfteil oder ein Bett ohne Kopfteil und komplettiere deinen neuen Schlafplatz mit einer schönen Matratze, einer Bettdecke und einer passenden Bettwäsche.
Boxspringbetten

Boxspringbetten

Ein "normales" Bett besteht aus einem Bettrahmen, einem Bettboden (Spiralunterfederung oder Lattenrost) und einer Matratze. Ein Auping Boxspringbett hat zwei oder drei Lagen: eine Box, eine Matratze und optional ein Topper, wenn du dich für eine Boxspringmatratze entscheidest. Ein weiterer Unterschied zwischen einem Boxspringbett und einem Bett ist das Aussehen. Boxspringbetten sind in der Regel aus Stoff oder Leder, während Betten oft aus Holz oder Metall gefertigt sind. In Bezug auf Material und Aussehen im Schlafzimmer gibt es also einen Unterschied. Die Wahl zwischen einem Bett und einem Boxspringbett liegt also hauptsächlich darin, was du selbst schön findest. Außerdem kann sich ein Boxspringbett durch die zwei Lagen von Taschenfedern weicher anfühlen.

Neue Beiträge

Kleine Räume - kein Problem

Kleine Räume - kein Problem

Ein kleiner Wohnraum kann beim Einrichten zur Herausforderung werden. Wir haben hier für Sie nützliche Tricks zusammengetragen, die für ein wohnliches Gefühl sorgen und die Praktikabilität im Auge behalten.
Die Gemütlichkeit des Wohnzimmers

Die Gemütlichkeit des Wohnzimmers

Überfordert Sie der Kauf eines Möbelstücks auch immer wieder? Wir haben hier für Sie einige Tipps zusammengetragen, worauf Sie beim Kauf eines neuen Sofas achten sollten.
Ein Sessel - ein Rückzugsort

Ein Sessel - ein Rückzugsort

Stressige Tage können einem manchmal die ganze Energie rauben. Da freut man sich, wenn man Zuhause die Möglichkeit bekommt sich zum Beispiel in einem Sessel auszuruhen und zu entspannen. Ein Sessel kann aber noch viel mehr als nur ein Rückzugsort sein.