LC1 Sessel

von Cassina

  • Der Bauhaus-Klassiker
  • Ja
    ja
Zurück Fragen | Bestellinfo

Urvater dieses ebenso bequemen wie zierlichen Sessels ist der Kolonial- oder Safaristuhl. Das läßt sich nicht nur mit Zeichnungen von Charlotte Perriand belegen, die Ende der zwanziger Jahre von LC als Mitarbeiterin engagiert worden war. Im Schweizer Studentenhaus für die Pariser Universität, das er 1930 bis 1932 mit seinem Vetter Pierre Jeanneret baute, stellte er marokkanische Kolonialsessel neben Basculants. Und in seiner 1934 eingerichteten eigenen Wohnung stand neben dem Grand Confort-Sessel eine moderne Version des Kolonialsessels. Alle LC-Klassiker sind in einem Jahr entstanden. Sie wurden für die Bildergalerie der Villa La Roche und für die Bibliothek Church zum erstenmal verwendet und im Pariser Herbstsalon 1929 der Öffentlichkeit gezeigt. Die Rohre des Basculant sind auf Gehrung geschweißt, sein Gestell war damals immer verchromt. Kleiner Sessel mit Stahlgestell verchromt oder schwarz matt lackiert. Sitz und Rückenlehne: Fell (Armlehnen aus schwarzem Kernleder), Kernleder rotbraun (Armlehnen passend), Kernleder schwarz (Armlehnen passend).

Details

Ausführung

Stahlgestell verchromt oder schwarz matt lackiert, Sitz und Rückenlehne: Fell (Armlehnen aus schwarzem Kernleder), Kernleder rotbraun (Armlehnen passend), Kernleder schwarz (Armlehnen passend)

Maße

H 64 cm, T 65 cm, B 60 cm, Sh 40 cm

Entwurf

Le Corbusier, Charlotte Perriand, Pierre Jeanneret

Das könnte Ihnen auch gefallen

Wohnideen mit Designermöbeln
Inneneinrichtungen & Möbelhaus
Mitglied creative inneneinrichter
Schlachthofstraße 81
99085 Erfurt
Thüringen
Möbel- und Einrichtungshaus
Mo-Fr 11-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Telefon
0361 5664436
E-Mail | Kontaktformular oder
kontakt@stilleben.de
Büro, Mo-Fr 10-18 Uhr

Stilleben
Geschenke, Wohnaccessoires & Küche
Krämerbrücke 33
99084 Erfurt
Mo-Sa 11-18 Uhr

Sie finden uns auch bei
© 1994-2023 · Stilleben · Erfurt