Skip to main content
ZEITLOSE KLASSIKER FÜR DEN HEIMISCHEN ARBEITSPLATZ
 Schreibtisch S 285 von Thonet
 Schreibtisch S 285 von Thonet
Stilvoll arbeiten: der S 285 von Thonet hat viele Gesichter

HOMEOFFICE EINRICHTEN

ZEITLOSE KLASSIKER FÜR DEN HEIMISCHEN ARBEITSPLATZ

Schreibtisch, Licht und Stuhl: Diese Möbel versüßen Ihnen das Arbeiten von zuhause

AUTORIN: Catherine Hug
Wenigstens ab und zu von zu Hause aus arbeiten – das wünschte sich laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) von 2016 jeder dritte Deutsche. 2023 ist das Homeoffice längst zu einem festen Teil der Arbeitswelt geworden – dank Corona. So wollen laut einer Umfrage der Hans Böckler Stiftung drei Viertel aller Beschäftigten, die ihren Arbeitsplatz während der Pandemie zumindest teilweise nach Hause verlagert haben, das Homeoffice beibehalten. Doch wie sieht dieser Arbeitsplatz in der Praxis aus? Und wie schaffen Sie es, Ihren persönlichen Wohnstil auch im Arbeitsbereich sichtbar werden zu lassen, ohne Kompromisse in Sachen Funktionalität eingehen zu müssen?

Eins ist klar: elegante und zeitlose Designklassiker für das Arbeitszimmer sind rar. Oft scheinen Schreibtischstuhl, Schreibtischleuchte und Schreibtisch nur nach funktionalen Aspekten gestaltet oder ausgewählt zu werden, nüchterne Büroatmosphäre inklusive. Oder Sie behelfen sich mit ausrangierten Möbeln aus anderen Räumen. Wohnlich sind solche Übergangslösungen zwar schon eher, doch unter ergonomischen Gesichtspunkten ist der alte Küchenstuhl auf Dauer keine Lösung. Ein guter Schreibtisch, Designklassiker oder nicht, sollte Ihre Haltung unterstützen, Ihnen ausreichend Platz für Ihr Arbeitsmaterial bieten und den Raum optisch bereichern. Gleiches gilt für die Beleuchtung und Ihren Schreibtischstuhl. Neben ergonomischen sollten die optischen Aspekte begeistern und ihre übrige Einrichtung harmonisch ergänzen. Sie lieben zeitloses Möbeldesign? Designklassiker gibt es auch fürs Arbeitszimmer und im Stilleben finden Sie noch viele weitere Schönheiten, mit denen Sie Ihren heimischen Arbeitsplatz stilvoll gestalten können. Die schönsten stellen wir Ihnen gleich hier vor.
Schreibtisch S 285 von Thonet
Schreibtisch S 285 von Thonet
Eiermann Schreibtisch von Richard Lampert
Eiermann Schreibtisch von Richard Lampert
Homedesk von vitra
Homedesk von vitra

    DER SCHREIBTISCH: DESIGNKLASSIKER MIT PLATZ FÜR ARBEIT

    SCHREIBTISCH S 285 VON THONET
    Robust und leicht zugleich – der S 285 von Marcel Breuer ist ein echter Designklassiker aus der Bauhaus-Ära. Schon seit den Dreissigerjahren des letzten Jahrhunderts wird das klassische Stahlrohr-Möbel von Thonet in Frankenberg gefertigt, und das nach Ihren individuellen Wünschen. So gibt es den Schreibtisch mit ein oder sogar zwei integrierten Schubladenelementen, verschiedenen Ablagen, verchromt, lackiert sowie in zwei unterschiedlichen Breiten. Konfigurieren und mit unserem Augmented-Reality-Tool direkt in Ihrem Arbeitszimmer anschauen können Sie den Schreibtisch-Designklassiker über unsere Produktauswahl. Ob der S 285 die richtige Wahl für Ihre Zwecke ist? Ihre CI-Einrichtungsexperten unterstützen Sie gern bei der Gestaltung Ihres heimischen Büros.

    EIERMANN SCHREIBTISCH VON RICHARD LAMPERT
    Schon 1953 entwarf Egon Eiermann sein gleichnamiges Tischgestell, das sich nicht nur unter Architekten großer Beliebtheit erfreut. Der Clou: das komplett zerlegbare Tischgestell ist um ein paar Zentimeter höhenverstellbar und dank einer aufliegenden Tischplatte schier unendlich individualisierbar. Dazu präsentiert Hersteller Richard Lampert zum 70-jährigen Geburtstag des Entwurfs und damit ganz aktuell eine elektrisch höhenverstellbare Limited Edition des Eiermann Tischgestells. Die Ur-Version des Schreibtisch-Designklassiker, der seit den Neunzigerjahren wieder herstellt wird, gibt es in 8 Farben und mit wahlweise mittigem oder exzentrischem Kreuz, zerlegbar oder komplett verschweißt. Passende Tischplatten erhalten Sie ebenfalls bei Richard Lampert: aus Melamin, Linoleum, Laminat, Eiche massiv oder 5-Schichtplatte Fichte/Tanne. Zubehör wie eine Schublade, Kabelrinnen oder Industrierollen runden das Angebot des Eiermanns ab.

    HOMEDESK VON VITRA
    Nach Arbeit sieht der filigrane „Home Desk“, den George Nelson 1958 für Vitra als „Damensekretär“ entwarf, nicht aus und vielleicht ist genau das der Grund, warum Arbeit an ihm sich nicht so anfühlt. Mit robuster weißer Arbeitsplatte, von Nussbaumfurnier gerahmt, eleganten Metallfüßen und mit kleinen praktischen Fächern in unterschiedlichen Farben zieht gute Laune in Ihr Arbeitszimmer. Perfekt für alle, die es mit der Arbeit nicht so ernst meinen bzw. nicht viel Fläche benötigen, um Großes zu leisten.

    SCHREIBTISCH FH3605 VON FRITZ HANSEN
    Von Arne Jacobsen stammt der Schreibtisch FH3605, den Fritz Hansen erst kürzlich wieder aufgelegt hat. Filigran ist er und eine Augenweide dazu. Für den Schreibtisch-Designklassiker aus dem Jahre 1955 stehen zwei Tischplatten- und Gestelloptionen zur Auswahl: Walnussfurnier oder schwarz gefärbte Esche mit Beinen aus verchromtem oder schwarz pulverbeschichtetem Stahl. Eine optionale Dokumentenschublade bietet zusätzlich praktischen Stauraum.

    GROSSMAN-SCHREIBTISCH VON GUBI
    Ebenfalls aus den Fünfzigerjahren stammt der formschöne Schreibtisch-Designklassiker, den Gubi schon seit über zehn Jahren erfolgreich vertreibt: den Grossman-Schreibtisch, entworfen von Architektin und Designerin Greta M. Grossman, von der auch Leuchten-Klassiker wie die Grashopper-Kollektion stammen. Aus Nussbaumholz mit schwarzer Lackierung und kleinen Metall-Kugeln als Füße. Besonders praktisch: hinter der Tür mit Kugelgriff bieten drei Schubladen viel Stauraum für Arbeitsmaterial und Unterlagen.

    EAMES DESK VON VITRA
    Als Teil eines neuartigen Systems von freistehenden, multifunktional nutzbaren Regalen und Schreibtischen entwickelten Charles und Ray Eames 1949 die Regale Eames Storage Unit und den dazugehörigen Schreibtisch. Der Schreibtisch-Designklassiker mit der Abkürzung EDU (Eames Desk Unit) wurde für die industrielle Serienproduktion entwickelt. Sichtschutz und Abschirmung zweier Ablagefächer bieten Panels in sorgfältig aufeinander abgestimmten Farben (Zartblau, rehbraun und rostorange), die aus einer Zusammenarbeit des Eames Office und der niederländischen Designerin Hella Jongerius entstanden.

    COMPAS DIRECTION VON VITRA
    1953 entwarf Jean Prouvé diesen Schreibtisch-Designklassiker, für den der Zirkel (Compas) namensgebend war und als formale Vorlage für die schlanken Beine diente. Der Compas Direction Schreibtisch wurde erstmals von Vitra im Rahmen der RAW Edition 2012 aufgelegt und eignet sich mit einer Breite von nur 125 Zentimetern eher für den Einsatz im papierlosen Homeoffice. Aber nicht nur da ist er ein zeitloses Highlight, dessen Gestell aus umgeformtem Stahlblech in einem gelungenen Kontrast zu der Tischplatte aus massiver Eiche steht.
    FIFTY-FIFTY Leuchte von HAY
    FIFTY-FIFTY Leuchte von HAY
    Kaiser Idell Tischleuchte von Fritz Hansen
    Kaiser Idell Tischleuchte von Fritz Hansen
    John Leuchte von Tobias Grau
    John Leuchte von Tobias Grau

      SITZEN SIE BEQUEM: BÜROSTÜHLE FÜRS HOMEOFFICE

      AT BÜROSTUHL VON WILKHAHN
      Ein Bürostuhl, der jede Bewegung mitmacht und Ihnen hilft, Ihre Rumpfmuskulatur zu stärken, ohne dass Sie es merken? Mit dem „free-to-move-Konzept“ setzen die Bürostühle der Serie AT von Wilkhahn auf dreidimensionales Bewegungssitzen, ohne zu sehr nach Büro auszusehen. Ein echtes Arbeitstier in puristischem Design, das wahlweise mit weißer oder schwarzer Rückenschale und einer Vielzahl an möglichen Textil- und Lederbezügen sich in fast jedes Wohnumfeld harmonisch einfügt.

      FK VON WALTER KNOLL
      Klare Konturen und feine Linien zeichnen den Schalensessel FK aus, den Preben Fabricius und Jørgen Kastholm Ende der 60er Jahre für Walter Knoll entwickelten. Eine Ikone des minimalistischen Designs, dessen mit edlem Leder bezogene komfortable Polsterung Sie höchstwahrscheinlich zu der einen oder anderen Überstunde im Homeoffice verleiten wird – eine lohnende Anschaffung also in jeder Hinsicht.

      SOFT PAD CHAIR EA 205 VON VITRA
      Die weich gepolsterte Variante des Aluminium Chairs von Charles und Ray Eames überzeugt mit einer fast lässigen Eleganz, die Ihre Arbeit beflügeln wird. Denn trotz seiner Lederkissen wirkt der Soft Pad Chair EA 205, den das Designer-Paar für Vitra entwarf, keineswegs wuchtig, sondern bewahrt sich seine Leichtigkeit.

      LICHT FÜR DEN SCHREIBTISCH: DESIGNKLASSIKER, DIE LEUCHTEN

      JOHN VON TOBIAS GRAU
      Minimalistisch, flexibel und leistungsstark – die Schreibtischleuchte John des Designers Tobias Grau ist noch jung, aber auf dem besten Weg zum Designklassiker. Mit stufenloser Ausrichtung und dimmbarer LED-Beleuchtung sorgt sie für absolut blendfreies Licht am heimischen Arbeitsplatz. Als Tisch-, Steh- und Wandleuchte erhältlich, stehen mit warmweiß und weiß zwei Lichtfarben zur Auswahl (2700 und 3500 Kelvin). Für Inhaber eines USM-Schreibtisches gibt es zudem eine auf das System abgestimmte Variante ohne Lampenfuß.

      KAISER IDELL TISCHLEUCHTE VON FRITZ HANSEN
      Eine Kaiser Idell – es gibt nur wenige Tischleuchten, die so ikonisch für eine Ära stehen, wie der Leuchten-Entwurf von Christian Dell für das Bauhaus. Dells Leuchtenklassiker ist durch die elegante Verwendung der charakteristischen Grundformen Kugel, Kreis und Zylinder gekennzeichnet. Mit asymmetrischem Schirm und dem neigbaren Arm bieten beide Tischleuchten-Modelle, die Kaiser Idell 6556-T wie die 6631-T eine gut gerichtete Arbeitsplatz-Beleuchtung. In verschiedenen Farbstellungen erhältlich ist die Schreibtischleuchte ein vielseitiger wie langlebiger Lichtspender.

      TOLOMEO VON ARTEMIDE
      Die Idee für die Schreibtischleuchte Tolomeo kam Michele de Lucchi beim Beobachten von Anglern im Umgang mit ihren Trabucchi, den uralten Fischergalgen, die in Apulien verbreitet sind und bei denen die Stangen, an denen das Netz befestigt ist, von Seilen gehalten werden. Die funktionale Schreibtischleuchte mit dem Hebelarm wird seit 1987 kontinuierlich weiterentwickelt, so gibt es mittlerweile gleich mehrere Modelllinien und zahlreiche Sondermodelle. Unverändert geblieben sind Qualität und Design des Schreibtisch-Designklassiker.

      PH2/1 VON LOUIS POULSEN
      Ausgehend vom Prinzip des reflektierenden Dreischirmsystems landet der größte Teil des Lichts genau da, wo Sie es brauchen: auf dem Schreibtisch. Poul Hennigsen, der dem auf der Lituus-Kurve basierenden System gleich eine ganze Leuchtenfamilie entwarf, erlangte damit Berühmtheit als Leuchtendesigner. 1927 fertiggestellt, galt die erste PH-Tischleuchte als echte Alternative zu niedrig hängenden Pendelleuchten – ein Schreibtisch-Designklassiker, der stilvolles Licht in Ihr Arbeitszimmer bringt.

      NJP VON LOUIS POULSEN
      Als Neuinterpretation der klassischen Architektenleuchte ist die Schreibtischleuchte NJP von Louis Poulsen bis ins letzte Detail durchdacht: So bietet der Leuchtenarm maximale Flexibilität, während die freigelegten Federn in den Armgelenken neben funktionalen Aspekten auch dekorativen Zwecken dienen. Die Leuchte, die direktes, blendfreies, gerichtetes Licht liefert und gleichzeitig einen Teil des Lichts über die Rückseite des weiß lackierten Leuchtenkopfs reflektiert, ist trotz ihrer noch jungen Jahre ein Schreibtisch-Designklassiker, entworfen vom japanischen Design-Studio Nendo und dem Designer Oki Satu.

      BESTLITE VON GUBI
      Robert Dudley Best entwarf die Kollektion Bestlite in den Dreissigerjahren des vergangenen Jahrhunderts, ein Schreibtisch-Designklassiker, der unverkennbar in der Tradition des Bauhaus steht und der seit dem ohne Unterbrechung gefertigt wurde. Die Bestlite-Kollektion von Gubi verbindet Eleganz und Funktion: Mit Schwanenhals, glockenförmigem Lampenschirm und verstellbaren Drehgelenken bietet die Schreibtischleuchte gerichtetes Licht für konzentriertes Arbeiten.

      FIFTY-FIFTY VON HAY
      Die Balance halten – daran erinnert die Schreibtischleuchte Fifty-Fifty des Designers Sam Weller täglich, die hier im designkatalog als Stehleuchte zu bewundern ist. Die elegante wie schlichte Leuchte, die im Auftrag des dänischen Herstellers Hay entstand, beherrscht diese Kunst scheinbar mühelos: Der leicht zu justierende Leuchtenarm hält ein Gegengewicht in jeder Position die Waage.
      Soft Pad Chair EA205 von vitra
      Soft Pad Chair EA205 von vitra
      AT Bürostuhl von Wilkhahn
      AT Bürostuhl von Wilkhahn
      FK von Walter Knoll
      FK von Walter Knoll
        Sie möchten Ihren heimischen Arbeitsplatz komplett neu gestalten oder nur um ein passendes Stück ergänzen? In dem CI-Haus in Ihrer Nähe finden Sie neben den vorgestellten Designklassikern, eine große Auswahl weiterer hochwertiger Stücke und fachkundige Beratung für die optimale Gestaltung Ihrer Wohn- und Geschäftsräume.
        Geschrieben von Creative Inneneinrichter am .
        Veröffentlicht in Möbel.

        Aktuelles